DER UMSCHLAG

BESTIMMT DEN CHARAKTER IHRES BUCHES

Ein Buch ist aus Umschlag und Inhalt aufgebaut. Der Umschlag umfasst oder umschlägt dabei den Buchblock und legt den Charakter Ihres Buches optisch und haptisch fest. Üblich ist die Klassifizierung nach Flexibilität und Stärke des Umschlags in Bücher mit festem Umschlag (Hardcover) und Bücher mit biegbarem Umschlag (Softcover).

Bücher mit Hardcover-Umschlag haben ein wesentlich hochwertigeres Erscheinungsbild als Bücher mit Softcover-Umschlag, was sich allerdings auch auf die Herstellkosten niederschlägt. Wird bei einem Softcover lediglich ein etwas stärkeres Papier als Umschlag verwendet, so ist der Fertigungsprozess für Hardcoverumschläge aufwendiger. Hier wird zunächst der sogenannte Bezug erstellt, bei dem es sich entweder um einen Druck auf ein Papier mittlerer Stärke mit Folienveredelung oder um ein spezielles Material wie z.B. Buchleinen handelt. Dieser Bezug wird anschließend auf die exakt zu den Buchparametern geschnittenen Buchbindepappen aufgeklebt und auf den Buchdeckeninnenseiten mit dem Vor- und Nachsatz abgeklebt.

Als Sonderausstattung stehen bei Besser zum Druck für Bücher mit Hardcoverumschlag Textil-Feinleinenbezüge für Ausführungen in Ganz- oder Halbleinen , Vor- und Nachsatzpapiere (glatt und gerippt), sowie Lese- und Kapitalbänder jeweils in verschiedenen Farbtönen zur Verfügung. Beliebt ist auch die Variante eines zusätzlichen Schutzumschlags in Kombination mit einem kompletten Feinleinenbezug. Zur farblichen Hervorhebung von Schriftzügen oder Grafiken können Heißprägefolien in einer großen Auswahl an Farben verwendet werden.

Bei Büchern mit Softcoverumschlag ist als Sonderausstattung ein 8-seitiger Umschlag mit Klappen (Klappenbroschur oder französische Broschur) möglich.

Farbtafel für Heissprägefolien (Graphische Industrie - Tafel V900)

Farbtafel Heissprägefolien.pdf (18,5 KiB)

Hardcover: Ideal für hochwertige Fachbücher, Koch- und Backbücher, Bildbände, umfangreiche Chroniken und Jubiläumsausgaben.
Softcover: Ideal für Romane , Ratgeber, Schriftenreihen oder Periodika.